Surfen in Dänemark

... seid ihr schon dabei? Wie lange man auch im Unwissen war. Wellenreiten in Dänemark ist der Kracher. Die Nordsee spuckt so einiges an Welle aus. Surfen in Dänemark ist jeden Trip wert.

 

Das Flair, der Geruch, das Land, die Leute. Surfen in Dänemark: Für uns hat es fast gewonnen, im Vergleich zu den Surfreisen in den Süden. Wir nutzen jedenfalls jede Gelegenheit nach Dänemark zu kommen! Und wenn es nur für eine Nacht ist. Es lohnt sich. kommsurfen und liebe Dänemark mit uns.

 
Surfen Dänemark

Surfspots in Dänemark

Surfspot über Surfspot: Aber wo geht es los?

Die Küstenlinie zwischen Hvide Sande und Klitmøller gilt als wellensicherste Region der Nordsee. Das liegt insbesondere daran, dass der, für zum Surfen geeignete Wellen, benötigte Swell oft einem Winkel aus Nordwesten folgt, der in dieser Region aufgefangen werden kann. Die Nordspitze Dänemarks befindet sich dann wieder in einem Swellschatten, der durch die Lage Norwegens entsteht. Bedeutet aber nicht, dass dort oben oder südlich von Hvide Sande keine Wellen laufen. Der nächste Spot, die Küste herunter, liegt aus unserer Sicht dann auf Sylt und wiederum in Deutschland. Versucht euer Glück und begebt euch auf die Reise.

Wir sind noch nicht am Ende unseres Weges, sind ständig weiter dabei Surfspots zu entdecken und neue Orte anzusteuern.

 

Natürlich ist es immer mit etwas Risiko verbunden, denn eigentlich wissen wir ja wo wir hin müssen. So passiert es, dass Touren dieser Art auch nicht selten ein Opfer mit sich bringen. Nämlich nicht zu surfen obwohl man woanders gekonnt hätte....

 

Mut zur Lücke und der Neugier nachgeben, den Horizont ständig zu erweitern.  

Surfen Hvide Sande
Surfen Klitmøller
Surfen Nørre Vorupør
Surfen Hanstholm